DER VEREIN


Im Jahr 2002 wurde unser Verein mit dem Ziel gegründet, die Skateboardszene auf Rügen voranzubringen und einen Skatepark auf der Halbinsel Mönchgut mit Hilfe der Mitglieder zu errichten. Unser Skatepark an der B 196 zwischen Baabe und Sellin ist mittlerweile ein Treffpunkt für die rund 30 jungen MitgliederInnen des Vereins und besonders für zahlreiche Urlauber, die uns jährlich aus allen Teilen Deutschlands und dem Ausland besuchen. Wir schauen auf 15 Jahre gemeinnützige Kinder- und Jugendarbeit zurück in denen wir Workshops, Ausflüge und Wettbewerbe realisierten.

Auch in Zukunft werden wir weiterhin mit Leidenschaft und Eigeninitiative besonders die vielen Kinder, die sich dem Skateboard-Sport angenommen haben, fördern. Dazu brauchen wir die Unterstützung von engagierten Sponsoren, die auf nachhaltige Jugendarbeit setzen.

Der Verein hat sich etabliert. Auch auf Grund unserer Einzigartigkeit im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern berichtet die Presse regelmäßig über unseren Verein und unsere Aktionen. Auch alle großen deutschen Skateboard-Fachmagazine veröffentlichten Artikel über Skateboarding auf der Insel Rügen.

Auf der Insel konnten wir ein Netzwerk von Unterstützern und Förderern aufbauen. Besonders die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit mit den Gemeinden Sellin und Baabe trug zur erfolgreichen Entwicklung des Rügen rollt! e.V. bei.


Außendarstellung und Zukunftsaussichten


Der Verein hat sich in den letzten 10 Jahren nicht nur auf Rügen etabliert. Auf Grund der Einzigartigkeit im Bundesland berichtet die Presse regelmäßig über den PSM e. V. und seine Aktionen. Auch alle großen deutschen Skateboardfachmagazine veröffentlichten Artikel über das Geschehen auf Rügen.

Aber besonders auf der Insel selbst konnten wir ein Netzwerk von Unterstützern und Förderern aufbauen, die den Verein in dieser Form mittragen. Besonders die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit mit den Gemeinden Sellin und Baabe trug zur Entwicklung des PSM e. V. bei.

Im Jahr 2012 steht dem Verein Erfreuliches und Trauriges bevor. Zunächst wird am 4. August ausgiebig der zehnte Geburtstag des Vereins gefeiert. Dies geschieht im Rahmen des Baltic
Brett Battle-Finales mit einem Wettbewerb im Skatepark, zu dem sich Besuch aus vielen Teilen Deutschlands angekündigt hat.

Ende des Jahres müssen die Vereinsmitglieder den derzeitigen Standort des Skateparks allerdings räumen. Auf der Fläche wird ein Supermarkt gebaut. Derzeit laufen die Planungen
für die Errichtung eines Alternativstandortes, der durch die Gemeinden Baabe und Sellin zugesagt wurde.

Das machen wir!


  • Nachhaltige Kinder- und Jugendarbeit
  • Skateboardkurse für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Organisation von Wettbewerben und anderen Veranstaltungen
  • Foto-, Video- und Filmprojekte
  • Beratung für Skatepark-Bauvorhaben

Das macht den Rügen rollt! e.V. aus


  • Wir haben zusammen Spaß am Skateboarden, egal wie gut Jemand fährt oder wo er herkommt! Respekt, Toleranz und Zusammenhalt sind Grundvoraussetzung für unser gemeinsames Vereinsleben!
  • Eigeninitiative und -verantwortung werden groß geschrieben! Schon die jüngsten Vereinsmitglieder werden beim Sauberhalten des Skateparks und beim Bau der Rampen mit einbezogen.
  • Wir machen es selbst! Wir haben unseren kompletten Skatepark in Eigeninitiative geplant und teilweise mit professioneller Hilfe gebaut.Dadurch weiß jedes Vereinsmitglied den Skatepark zu schätzen und behandelt ihn auch dementsprechend sorgsam.
  • Die Szene in ganz Mecklenburg-Vorpommern voranbringen! Der „Baltic Brett Battle“ fördert seit 2009 die Vernetzung der Szene in und um Mecklenburg-Vorpommern. Auf den Wettbewerben in Rostock und Greifswald sowie auf Rügen trifft sich ein großer Teil der Szene, skatet gemeinsam und kommt ins Gespräch. Motiviert durch den BBB gibt es mittlerweile wieder mehr Contests in MV. Skateboarder, die sich vorher nicht kannten, fahren gemeinsam auf Tour oder verabreden sich zu Skatesessions. Besonders zur Nachwuchsförderung wurde der alljährlich im PSM Skatepark stattfindende „Transition rockt!“ Contest ins Leben gerufen.
  • Gäste sind immer Willkommen! Gerade in der Sommersaison besuchen uns viele Urlauber im Skatepark. Daraus haben sich Freundschaften